Oelmühle 1


Related Images

Image from page 16 of Image from page 300 of


License: Creative Commons - Attribution-No Derivatives
Author: Ralf St.
Description:
Die Oelmühle befindet sich am Ufer des Nacker Baches nördlich von Haasenmühle im Solinger Stadtteil Höhscheid. Das Gebäude lässt sich bis in das ausgehende 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Johann Hollweg erhielt auf seinen Antrag hin 1685 die Genehmigung, die Oelmühle zu errichten. Im Jahre 1715 ist die Mühle in der Karte Topographia Ducatus Montani, Blatt Amt Solingen, von Erich Philipp Ploennies als Olimühl verzeichnet. Um 1840 wurde die Mühle in einen Schleifkotten umgewandelt, sie behielt aber ihren Namen bei. Mit der Städtevereinigung zu Groß-Solingen im Jahre 1929 wurde die Oelmühle ein Ortsteil Solingens. Der Kotten war noch bis mindestens 1933 in Betrieb, wann er stillgelegt wurde, ist nicht bekannt. Seit dem Jahre 1984 steht das ehemalige Mühlgebäude Oelmühle 1 bis 3 unter Denkmalschutz. Heute wird die Anlage hauptsächlich als Wohnhaus genutzt.

Credit:

Select Image Size
Square 75X75 View Download
Large Square 150X150 View Download
Thumbnail 100X67 View Download
Small 240X160 View Download
Small 320 320X213 View Download
Medium 500X333 View Download
Medium 640 640X427 View Download
Medium 800 800X534 View Download
Large 1024X683 View Download
Large 1600 1600X1067 View Download
Large 2048 2048X1365 View Download
Original 6000X4000 View Download