Image from page 660 of "Atlas und Grundriss der Unfallheilkunde sowie der Nachkrankheiten der Unfallverletzungen : mit 40 farbigen Tafeln, nach originalquarellen des malers Johann Fink und 141 schwarzen Abbildungen" (1900)


Related Images

image image image Club Image show 01  - March 2019 image image Club_Image_show 04 _March 10th 2019 image image Club_Image_show_April_21st_02 image Club_Image_show_April_21st_03 ClubImage2502__011a ClubImage2502__005a Club Image show Club Image show 03 April 4th 2019 image Club_Image_show 03 _March 10th 2019 Source Image 1 Club Image show 04 April 4th 2019


License: No Copyright
Author: Internet Archive Book Images
Description:
Identifier: atlasundgrundris00gole Title: Atlas und Grundriss der Unfallheilkunde sowie der Nachkrankheiten der Unfallverletzungen : mit 40 farbigen Tafeln, nach originalquarellen des malers Johann Fink und 141 schwarzen Abbildungen Year: 1900 (1900s) Authors: Golebiewski, Eduard Subjects: Accidents Diseases Occupational diseases Diagnosis, Radioscopic Occupational Diseases Diagnosis Radiography Disease Publisher: München : Lehmann Contributing Library: Francis A. Countway Library of Medicine Digitizing Sponsor: Open Knowledge Commons and Harvard Medical School View Book Page: Book Viewer About This Book: Catalog Entry View All Images: All Images From Book Click here to view book online to see this illustration in context in a browseable online version of this book. Text Appearing Before Image: en. Umstehende Sohlen abdrücke Figg.113U.I i4stammenvondem38jährigenArbeiter P., welcher am 10. Dez. 1895durch Abrutschen von einem Bretteine Fraktur des r. Fersenhöckers mitstarker Dislokation nach oben er-litten hatte. Das erste Bild Fig. 113 zeigt, dass nur sehr wenig vom Fersen-höcker zum Auftreten benutzt wurde, der Mann erhielt hierauf eineRente von 50%, welche ihm durch Sch.-G.-B. zugebilligt war. DerGang war anfangs sehr, zuletzt nur wenig erschwert, Bei einer späteren Gelegenheit am 17. April 1897 verunglückte der-selbe Mann bei der Arbeit wieder mit demselben Fuss, an dem er sichsowohl einen Bruch beider Knöchel, wie auch desselben Fersenbeins zu-gezogen. Die Folge dieser Fraktur war eigentlich eine vorzügliche Operation,wodurch der Fuss eine fast normale Auftrittsfläche bekommen hatte,wie dies in der Figur 114 zum Ausdruck kommt, daher Rente 15%. Die Brüche des Proc. anterior calcanei finden sich ge-wöhnlich mit den Körperbrüchen zusammen. Geht die WM Fig. 112. Text Appearing After Image: 562 Bruchlinie durch die Gelenkfläche dieses Fortsatzes, so kannVersteifung mit dem Würfelbein eintreten, was die Auf-hebung der Pro- und Supination auch gleichzeitig erklärt.Nur ganz ausnahmsweise bricht der Proc. ant. isoliert amCalcaneus, so bei starken Distorsionen. Die Fraktur des Sustentaculum tali (Processus medialiscalcanei) findet sich in einer Anzahl von Fällen als Begleit-erscheinung der sogenannten Kompressionsbrüche. Isoliertkommt sie selten vor, ist aber auch von mir mehrfach be-obachtet worden. Die funktionelle Bedeutung dieser Frakturist aus den anatomischen Verhältnissen leicht zu erklären.Bricht der ganze Fortsatz ab — was sehr selten vorkommt— so verliert der Talus seinen Stützpunkt, er senkt sichmedianwärts, der Fuss tritt in Pronation. Das Pfannen-band wird zum Teil eingerissen, auf alle Fälle gelockert,im Lig. deltoideum finden Zerreissungen statt, so dass dieligamentösen Verbindungen vom Fersenbein bis zum Osnaviculare diesen Knochen keinen ausrei Note About Images Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability - coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.

Credit:

Select Image Size
Square 75X75 View Download
Large Square 150X150 View Download
Thumbnail 59X100 View Download
Small 143X240 View Download
Small 320 190X320 View Download
Small 400 238X400 View Download
Medium 297X500 View Download
Medium 640 380X640 View Download
Medium 800 475X800 View Download
Large 609X1024 View Download
Large 1600 951X1600 View Download
Large 2048 1217X2048 View Download
X-Large 3K 1816X3056 View Download
Original 1816X3056 View Download