Image from page 80 of "Geschichte des Kostüms" (1905)


Related Images

image image image image d'antan image image image image image image Club Image show 01  - March 2019 Club_Image_show 04 _March 10th 2019 image Club_Image_show_April_21st_02 ClubImage2502__011a Club_Image_show_April_21st_03 ClubImage2502__005a Club Image show image Source Image 1


License: No Copyright
Author: Internet Archive Book Images
Description:
Identifier: geschichtedeskos05rose Title: Geschichte des Kostüms Year: 1905 (1900s) Authors: Rosenberg, Adolf, 1850-1906 Heyck, Eduard, 1862-1941 Subjects: Costume Publisher: New York, Weyhe Contributing Library: Smithsonian Libraries Digitizing Sponsor: Smithsonian Libraries View Book Page: Book Viewer About This Book: Catalog Entry View All Images: All Images From Book Click here to view book online to see this illustration in context in a browseable online version of this book. Text Appearing Before Image: reifen, weißes Leibchen mit Metallknöpfen und Schleifen, weißer Rockund weiße Schürze. Rote Korduan-Stiefel. 12. Kroatischer Bauer. Hemd und Beinkleider aus festem Leinen. Westemit vielen Knöpfen. Schafpelz in Jackenform mit der Lederseite nach außen undmehr oder minder verziert. Filz- oder Strohhut, den alles mögliche verziert, z. B.an Festtagen auch Heiligenbilder. Umhüngetasche am Bandelier, wie bei Fig. 8.Hölzerne geschnitzte Weinllasche für die Feldarbeit oder den Aufenthalt auf derWeide, ganz ähnlich auch von den .Madjaren verwendet. Bundschuhe. Großerrotbunter Schirm mit gepreßtem .Messinggriff — übrigens ein Kulturerzeugnis ohnenationale Begrenzung; man kann diese Schirme auch noch in Italien und anderenLandern linden. I 3. Rumänin walachischen Stammes aus der ungarischen Donaugegend. Hemd,bunter Gürtel. Doppelschürze, Kopftuch, Halsschmuck. Vgl. Fig. g. .Mit .Ausnahme von Figg. 4 und 10 nach A. v. Hevden, Blatter für Kostüm-kunde, Verlag Lipperheide. 338 Text Appearing After Image: 339UNGARN VOLKSTRACHTEN Die Kosiüme sind hier in der Form gej^eben, wie sie in den Anfangen desXIX. Jahrhunderts tatsächlich getragen wurden, wahrend sie in der Gegenwart vcr-oberflachlicht. teihveise auch schon verschwunden sind oder man sie aus demGetragenen noch gerade historisch herauserkennen kann. — In lngarn ist auchstets die ganz versciiicdenartigc Bevölkerung zu beachten, die das Land bewohnt.Madjaren — die Nationalität finnisch-ugrischer Abkunlt. die mit den Kinnen undTürken, aber nicht mit den Indogcrmancn verwandt ist — bewohnen den Westenund die .Mitte, die Gegenden um die Donau, wo sie von Norden nach Süden flict^t.und um die Theiß; außerdem sind die .^/ekier in Siebenbürgen .Madjaren. SlawischeKroaten bewohnen die Gegenden der Drau und Sau, slawische Slowaken die nord-westlichen Gegenden gegen .Mahren hin. Rumänen mit romanischer Sprache wohnenin Siebenbürgen, wo sie das zahlreichste Volk sind. Deutsche leben überall zer-streut, am zahlreichsten und ko Note About Images Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability - coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.

Credit:

Select Image Size
Square 75X75 View Download
Large Square 150X150 View Download
Thumbnail 88X100 View Download
Small 210X240 View Download
Small 320 281X320 View Download
Small 400 351X400 View Download
Medium 438X500 View Download
Medium 640 561X640 View Download
Medium 800 701X800 View Download
Large 898X1024 View Download
Large 1600 1403X1600 View Download
Large 2048 1795X2048 View Download
Original 2202X2512 View Download